Alter Buddha-Tempel in dichtem Dschungel

Die amerikanische moderne Online-Galerie

Singende-Palette.org
Stichwörter des Werks: AlterBuddhaTempeldichtemDschungel

Kurze Vorstellung des Werks

Das Original-Foto wurde mit einer Nikon D800 ausgeführt, mit einer Brennweite von 24 bis 70 mm; Fokus: 70 mm; Lichtempfindlichkeit: ISO 500; Blende f:9,0; Belichtung: 1/50 Sekunden.

Hartnäckig haben sich die Wurzeln über hundertjähriger Bäume durch die Tempel mauern gebohrt. Richtet man seinen Blick vom Fuße eines Baumes aus in die Höhe, so scheint sich der Raum weithin zu öffnen, und entlang des uralten Fußweges dringt man vor in den im Hintergrund hell erleuchteten Himmel. Tief versinken meine Augen in dieser Schicht auf Schicht gelegter Ansicht. 

Jean-Marc HELLER ist ein schweizerischer Amateur-Fotograph, der schon seit langem in China arbeitet. Im Alter von 14 Jahren entdeckte er sein Interesse für Fotographie.
In seiner Freizeit bereist er das Land in alle Himmelsrichtungen, um mit seiner Linse das alltägliche Leben ganz gewöhnlicher Menschen in den Straßen festzuhalten. Dabei gelingen ihm Momentaufnahmen, die so wahrhaftig sind, wie sie für einen dokumentarischen Stil nur sein können.